Datenschutzrichtlinien

§ 1 Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle und der Datenschutzbeauftragten

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V. (DGPPN), Reinhardtstraße 27 B, 10117 Berlin, Telefon:  030-240 477 20, E-Mail: sekretariat@dgppn.de, ist Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen der Kongressregistrierung für die Teilnahme am DGPPN Kongress. Die Kongressregistrierungsseite [https://events.mcon-mannheim.de/frontend/index.php?sub=243] wird von der m:con – mannheim:congress GmbH verwaltet.

Die m:con wurde von der DGPPN mit der Organisation des wissenschaftlichen Teils des DGPPN Kongresses beauftragt. Unter Datenschutzaspekten ist die m:con uneingeschränkt geeignet, die im Rahmen der Kongressregistrierung erhobenen Kongressteilnehmerdaten zu verarbeiten. Eine datenschutzrechtliche Vereinbarung für die Datenverarbeitung zwischen der DGPPN und der m:con liegt vor.

Zur Kontaktaufnahme bezüglich des Datenschutzes können Sie sich gern an die DGPPN oder an die m:con unter Verwendung der nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten wenden.

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO bei der DGPPN:

Prof. Dr. med. Dr. phil. Andreas Heinz
Reinhardtstraße 27 B
10117 Berlin
E-Mail: sekretariat@dgppn.de
Telefon: 030-24047720

Auftragsverarbeiter der DGPPN

m:con – mannheim congress GmbH,
Rosengartenplatz 2,
68163 Mannheim
E-Mail: info@mcon-mannheim.de
Telefon: 0621-41060

Gern steht Ihnen auch die Datenschutzbeauftragte der m:con über datenschutz@mcon-mannheim.de zur Verfügung.

§ 2 Allgemeine Informationen, Begriffsbestimmungen

(1) Die DGPPN ist Veranstalter des DGPPN Kongresses und bietet Interessierten die Möglichkeit, an dieser Veranstaltung als Besucher teilzunehmen.

Mit der Organisation und Durchführung des DGPPN Kongresses hat die DGPPN die m:con – mannheim:congress GmbH, Rosengartenplatz 2, 68161 Mannheim (im Folgenden: m:con) als Dienstleister beauftragt.

Die m:con ist ein Unternehmen, dessen Dienstleistungsportfolio unter anderem die Planung, die Organisation und die Durchführung von Veranstaltungen aller Art, insbesondere von Kongressen (medizinisch-wissenschaftlicher Art), (wissenschaftlichen) Tagungen, Hauptversammlungen, Messen, Ausstellungen, Seminaren, Fortbildungsveranstaltungen sowie sonstigen kommerziellen Veranstaltungen, einschließlich des Registrierungsmanagements für Veranstaltungen, umfasst. Die Veranstaltungen werden im Congress Center Rosengarten Mannheim oder anderen Veranstaltungsstätten (z. B. CityCube Berlin) durch die m:con selbst, als Veranstalter oder als Dienstleister für einen anderen Veranstalter (hier die DGPPN), durchgeführt.

(2) Im Folgenden möchten wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung dieser Webseite sowie der Inanspruchnahme der hier angebotenen Dienstleistungen informieren. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

(3) Neben der rein informatorischen Nutzung dieser Website bieten wir verschiedene Leistungen an (z. B. die Kongressregistrierung), die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

(4) Die Begrifflichkeiten dieser Datenschutzerklärung entsprechen denen der DSGVO. Darüber hinaus werden folgende Begrifflichkeiten verwendet:

  • Besucher, d. h. (Fach)-Besucher, Referenten, Kongresspräsidenten, wissenschaftliche Mitarbeiter, Studenten, Vorsitzende, Autoren, Co-Autoren, Mitwirkende des Programmkomitees oder andere Personen, die an einer Veranstaltung teilnehmen möchten.

(5) Teilweise bedient sich die m:con zur Verarbeitung Ihrer auf dieser Website erhobenen Daten externer Dienstleister. Diese wurden von der m:con sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an die Weisungen der m:con und der DGPPN gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

 (6) Soweit die Dienstleister oder Partner der m:con ihren Sitz in einem Staat außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumen (EWR) haben, informiert Sie die m:con über die Folgen dieses Umstands in der Beschreibung des Angebotes.

§ 3 Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch dieser Website

(1) Bei der bloß informatorischen Nutzung dieser Website erhebt die m:con nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an deren Server übermittelt. Wenn Sie diese Website betrachten möchten, erhebt die m:con die folgenden Daten, die für sie technisch erforderlich sind, um Ihnen diese Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):

–    IP-Adresse
–    Datum und Uhrzeit der Anfrage
–    Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
–    Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
–    Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
–    jeweils übertragene Datenmenge
–    Website, von der die Anforderung kommt
–    Browser
–    Betriebssystem und dessen Oberfläche
–    Sprache und Version der Browsersoftware. 

(2) Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten, werden bei Ihrer Nutzung dieser Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch die m:con), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

(3) Der Einsatz von Cookies:

a) Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

–   Transiente Cookies (dazu b)
–   Persistente Cookies (dazu c).

b) Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

(4) Diese Website nutzt verschiedene Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise Sie aus der tabellarischen Auflistung in § 12 entnehmen können.

§ 4 Kontaktaufnahme

(1) Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit der m:con per E-Mail oder über ein Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, ggf. Ihr Name und Ihre Telefonnummer) von der m:con gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löscht die m:con, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

(2) Falls die m:con für einzelne Funktionen eines Angebots auf beauftragte Dienstleister zurückgreift oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen möchte, werden Sie untenstehend im Detail über die jeweiligen Vorgänge informiert. Dabei werden auch die festgelegten Kriterien der Speicherdauer und Löschung genannt.

§ 5 Newsletter versendet von der m:con

(1) Die m:con informiert Sie im Auftrag der DGPPN, falls Sie dies im Anmeldeprozess ausgewählt haben, über den DGPPN Kongress oder weitere Veranstaltungen der DGGPN . Die Informationen umfassen die Planung, die Organisation und die Durchführung des aktuellen Kongresses sowie von Kongresse in den Folgenjahren oder weiterer Veranstaltungen der DGPPN. Den Newsletter versendet die m:con im Auftrag der DGPPN über den Dienstleister Cleverreach.

(2) Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Die Angabe weiterer, gesondert markierter Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

(3) Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie einfach durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link erklären.

Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben, die IDs werden also nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, ein direkter Rückschluss auf Ihre Person ist ausgeschlossen.

(4) Für die Anmeldung zum Newsletter der DGPPN wird das sog. Double-Opt-In-Verfahren verwendet. Das heißt, dass die m:con Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse sendet, in welcher Sie um Bestätigung  gebeten werden, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Erst nach der Bestätigung Ihrer Anmeldung erhalten Sie die Newsletter. Darüber hinaus speichert die m:con jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen   und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

(5) Die m:con setzt zum Versenden des Newsletters das Newsletter-Tool des DIN ISO/IEC 27001-zertifizierten Unternehmens CleverReach ein. Hiermit erstellt und verwaltet die m:con die Newsletter. Die erforderlichen Daten des Newsletter-Empfängers werden dabei webbasiert auf einem Server von CleverReach bereitgestellt. Den Zugriff hierauf hat lediglich die m:con, als verantwortliche Stelle, die im Auftrag der DGPPN handelt. Die Zusammenarbeit zwischen der m:con und CleverReach erfolgt auf Grundlage einer vertraglichen Vereinbarung. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von CleverReach können unter www.cleverreach.com/de/agb/ abgerufen werden. Darin wird unter dem Abschnitt Datenschutz sowie unter https://www.cleverreach.com/de/datensicherheit/ der datenschutzkonforme Umgang mit den Daten dargestellt.

Das Newsletter-Tool analysiert die Reichweite der Newsletter. Mit dem Absenden Ihrer Daten im Newsletter-Formular erklären Sie sich mit der Datenverarbeitung durch CleverReach in dem ersichtlichen Umfang einverstanden. Die hierbei zum Einsatz kommenden Cookies sind unten separat ausgewiesen.

§ 6 Benutzerkonto und Registrierung für Veranstaltungen

(1) Möchten Sie den DGPPN Kongress besuchen, ist es erforderlich ein Benutzerkonto einzurichten und sich für den Kongress zu registrieren. Die Möglichkeit eines Gastbenutzerkontos und einer Registrierung zu einer Veranstaltung, ohne das Anlegen eines Benutzerkontos, ist nicht vorgesehen.

(2) Die im Rahmen des Registrierungsprozesses verarbeiteten personenbezogenen Daten unterscheiden sich danach, ob Sie

a) lediglich als Besucher am Kongress teilnehmen,
b) Programmbeiträge für den Kongress einreichen, bewerten oder begutachten,
c) oder weitere Dienstleistungen im Zusammenhang in Anspruch nehmen, die von der m:con bereitgestellt oder vermittelt werden, wie

i. die Beantragung von Fortbildungspunkten bei und Erstellung von Fortbildungszertifikaten der Landesärztekammer
ii. Hotelzimmerbuchungen, -reservierungen
iii. Verpflegung und Bewirtung (Cateringdienstleistungen)
iv. Koordinierung der Vortragsabwicklung (Zu- bzw. Absage zu Vortragseinladungen).

(3) Beim erstmaligen eigenen Anlegen eines Benutzerkontos zur Registrierung für den Kongress oder eines Kundenkontos zur Einreichung eines Programmbeitrags, erhebt die m:con im Auftrag der DGPPN Ihre Kontaktdaten (Anrede, Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse) und fordert Sie auf, einen Benutzernamen und ein Passwort auszuwählen. Diese Angaben werden dann für die Erstellung eines Benutzerkontos verwendet. Mit diesen Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) können Sie sich zukünftig anmelden und weitere Dienste in Anspruch nehmen.

Sofern Sie im Auftrag eines Dritten ein Benutzerkonto anlegen, verarbeitet die m:con die von Ihnen angegebenen Daten. In diesem Fall haben Sie sicherzustellen, dass Sie zur Angabe der Daten berechtigt sind.

Sie sind verpflichtet, Ihre Zugangsdaten vertraulich zu behandeln, keinem Dritten mitzuteilen und diese so aufzubewahren, dass Dritten keine – auch keine zufällige – Kenntnisnahme ermöglicht wird. Sie sind weiter verpflichtet, keinem Dritten die Nutzung Ihres Benutzerkontos über Ihre Zugangsdaten zu ermöglichen.

Sofern Sie befürchten, dass Dritte Ihre Zugangsdaten erlangt haben oder ein Missbrauch vorliegt, sind Sie verpflichtet, die m:con oder die DGPPN unverzüglich schriftlich oder per E-Mail zu informieren.

Sie haften grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung Ihres Benutzerkontos vorgenommen werden, es sei denn, Sie haben den Missbrauch Ihres Benutzerkontos nicht zu vertreten, weil keine Verletzung der bestehenden Sorgfaltspflichten vorliegt.

§ 7 Teilnahme an Veranstaltungen als Besucher

(1) Mit der Erstellung eines Benutzerkontos ist die Registrierung für den DGPPN Kongress möglich.

(2) Dem Registrierungsprozess ist eine Vorabfrage über die Teilnahmeart vorgeschaltet. Durch diese Vorabfrage wird sichergestellt, ob ein Teilnehmer zu Ermäßigungen berechtigt ist. Zur Überprüfung der Ermäßigungsberechtigung ist es erforderlich weitere Daten zu erheben.

Bei der Auswahl der Vorabfrage „Studierende und Auszubildende“ sind Studiennachweise im Anschluss an Ihre Registrierung zur Überprüfung zu übermitteln. Die Übermittlung des Nachweises hat über die Funktion „Hochladen“ zu erfolgen. Ebenso ist bei den Teilnehmerarten "In Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten", "Stipendium für Studierende der Medizin", "Stipendium für Studierende anderer Fachrichtungen", "Doktoranden", "Personen im Ruhestand", "Personen in Elternzeit", "Schwerbehinderte", "Empfänger von ALG I oder II" und "Pressevertreter" ein entsprechender Nachweis hochzuladen.
Bei Rückfragen können Sie sich an den zuständigen Ansprechpartner für den DGPPN Kongress wenden, die Kontaktdaten sind im Registrierungsprozess angegeben.

Bei der Auswahl der Vorabfrage „Mitgliedschaft“ erfolgt ein Abgleich Ihrer Angaben mit den Informationen, die die DGPPN bereitgestellt hat.  

(3) Nach Beendigung der Vorabfrage und der Auswahl „mit der Buchung beginnen“ beginnt der Buchungsprozess. Hier erfolgt die Auswahl der einzelnen (kostenpflichtigen) Veranstaltungsteile (Besuch der Veranstaltung, Teilnahme am Workshop, einem Kurs oder sonstigen Veranstaltungsteilen).

Die zur Durchführung des Registrierungsvorgangs erforderlichen Pflichtangaben sind entsprechend mit einem Stern gekennzeichnet. Die Verarbeitung der Daten aus den Pflichtfeldern erfolgt dabei für die Erfüllung des Vertrages.

a) Die Angabe von Daten, die zur Durchführung der Dienstleistungen erforderlich sind, sind als Pflichtfelder gekennzeichnet.  

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aus den Pflichtfeldern ist Artikel 6 (1) b der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO).

b) Die Angabe von Daten aus den freiwilligen Feldern, z. B. das Abonnieren von Newslettern oder Angaben zu Marketingzwecken, erfolgt auf freiwilliger Basis. Diese freiwilligen Angaben ermöglichen es,

  • Ihnen als Besucher gezielte Fachinformationen bereits vor dem Kongress zukommen zu lassen,

  • im Nachgang zukünftige Kongresse besser zu gestalten,

  • sowie zielgerichtet auf Ihre Interessen einzugehen.

Mit dieser Eingabe entscheiden Sie selbst, welche Daten die DGPPN von Ihnen erhält. Die Erteilung der Einwilligungserklärung erfolgt auf freiwilliger Basis. Sie können Ihr Einverständnis ohne nachteilige Folgen verweigern und eine einmal erteilte Einwilligung auch jederzeit widerrufen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aus den freiwilligen Feldern sind Artikel 6 (1) a und f EU DSGVO.

c) Abschluss des Buchungsprozesses

Vor dem Abschluss jedes Registrierungsvorganges, der Einreichung von Programmbeiträgen und deren Koordinierung oder der Inanspruchnahme von sonstigen Dienstleistungen, bestätigen Sie durch Anklicken der Schaltfläche unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen zu haben oder bei telefonischer Bestellung durch mündliche Einverständniserklärung, dass Sie die zu diesem Zeitpunkt gültigen Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen haben und ihnen zustimmen.

Im Anschluss erhalten Sie eine zusammenfassende Buchungsübersicht über die ausgewählten Veranstaltungsteile, bevor Sie in einem nächsten Buchungsschritt das Zahlungsmittel auswählen und die Teilnahmeanmeldung durch Bestätigung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen abschließen können.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten aus den Pflichtfeldern ist Artikel 6 (1) b, f Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU DSGVO).

d) Zahlungsabwicklung

Innerhalb des Online-Buchungsprozesses bietet die m:con die SOFORTüberweisung, das SEPA-Lastschriftverfahren und die Zahlung per Banküberweisung (Überweisung) an. Zwei Wochen vor Kongressbeginn ist eine Zahlung per Banküberweisung (Überweisung) nicht mehr möglich. Ab diesem Zeitpunkt haben Sie die Möglichkeit, die gebuchten Leistungen zusätzlich per Kreditkarte zu bezahlen.

Die zur Bestellabwicklung erforderlichen Daten werden, je nach dem von Ihnen ausgewählten Zahlungsmittel, an den entsprechenden Zahlungsdienstleister übermittelt bzw. ggf. direkt bei Ihnen erhoben.

Die Verantwortung für Ihre Zahlungsdaten trägt der Zahlungsdienstleister.

  • Die Zahlungsabwicklung für die SEPA-Lastschriftverfahren erfolgt über den Zahlungsdienstleister Computop Wirtschaftsinformatik GmbH, Schwarzenbergstr. 4, D-96050 Bamberg sowie Condardis GmbH, Helfmann-Park 7, 65760 Eschborn. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von Computop: https://www.computop.com/de/datenschutz/ bzw. Concardis unter https://www.concardis.com/datenschutzerklaerung.

  • Bei Auswahl der Zahlungsart „SOFORT“ erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Sofort GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München, Deutschland (im Folgenden „SOFORT“). Die Sofort GmbH ist Teil der Klarna Group (Klarna Bank AB (publ), Sveavägen 46, 11134 Stockholm, Schweden). Weitere Informationen erhalten Sie unter den Datenschutzbestimmungen von SOFORT: https://www.klarna.com/sofort/datenschutz.

Rechtsgrundlage für die Vorgänge im Zusammenhang mit der Zahlungsabwicklung und etwaiger -geltendmachung und -durchsetzung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO. Rechtsgrundlage für die Vorgänge im Zusammenhang mit steuerlichen Prüfungen und der Erstellung von Jahresabschlüssen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO.

§ 8 Einreichen von Programmbeiträgen

(1) Bei dem DGPPN Kongress können Sie Ihr Benutzerkonto auch verwenden, um Programmbeiträge einzureichen. Es erfolgt eine Erläuterung der Richtlinien zur Einreichung eines Abstracts, bevor die allgemeinen Informationen über den Programmbeitrag als Pflichtfelder (Beitragstitel, Präsentationsart, das Beitragsthemengebiet und die Veröffentlichung) abgefragt werden.

(2) Ebenfalls erfolgt eine Abfrage, ob die Einreichung im eigenen Namen (als Autor), im fremden Namen (für einen Dritten) oder gemeinschaftlich mit einem anderen (einem Co-Autor) erfolgt. Bei der Einreichung eines Beitrages für einen Dritten oder gemeinschaftlich mit einem Dritten erklären Sie, das Einverständnis des Dritten bzw. des Co-Autors erhalten zu haben.

(3) Sofern Sie die m:con oder die DGPPN mit der Einreichung eines Programmbeitrages telefonisch oder per E-Mail beauftragt haben, reichen diese den Programmbeitrag für Sie und/oder Ihre/n Co-Autoren ein und informieren anschließend per E-Mail über die Einreichung des Programmbeitrags.

§ 9 Weitere Dienstleistungen

Im Rahmen des Registrierungsprozesses können Sie auch weitere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, die von der m:con bereitgestellt oder vermittelt werden:

(1) CME-Punkte

Als gesonderte Dienstleistung wird für den DGPPN Kongress angeboten, bei der zuständigen Landesärztekammer die Erteilung der Fortbildungspunkte, sog. CME-Punkte, zu beantragen und diese auszustellen, sofern die Voraussetzungen der jeweiligen Fortbildungsregelungen der Landesärztekammer seitens der Kongressbesucher erfüllt werden. Zu diesem Zweck wird die Anwesenheit zweimal täglich mittels Scannen erfasst. Die elektronische Erfassung dient ausschließlich des Nachweises der Anwesenheit, die die Landesärztekammer für die Vergabe der Fortbildungspunkte voraussetzt. Die erworbenen CME-Punkte können dann durch die m:con an die Landesärztekammer weitergeleitet werden, sofern der Kongressbesucher seine Erlaubnis der m:con erteilt und seine einheitliche Fortbildungsnummer mitgeteilt hat.

Für eine Inanspruchnahme dieser Dienstleistung ist die Angabe der einheitlichen Fortbildungsnummer innerhalb des entsprechenden Abfragefeldes (EFN) erforderlich. Mit dieser Angabe erteilen Sie der m:con die Erlaubnis, die zur Erstellung eines Fortbildungszertifikates erforderlichen Angaben an die zuständige Landesärztekammer weiterzuleiten.

Die Eingabe der einheitlichen Fortbildungsnummer sowie die Inanspruchnahme dieser Dienstleistung erfolgen auf freiwilliger Basis. Sie können Ihr Einverständnis ohne nachteilige Folgen verweigern und eine einmal erteilte Einwilligung auch jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie in diesem Fall, dass Ihre erworbenen CME-Punkte nicht automatisch an die Landesärztekammer weitergeleitet werden.

(2) Hotelzimmervermittlungen

Für ausgewählte Veranstaltungen bietet die m:con  als weitere Dienstleistung die Hotelzimmervermittlung (Hotelzimmerbuchung bzw. Hotelzimmerreservierungen) an.

Mit der Inanspruchnahme dieser Dienstleistung erteilen Sie der m:con die Einwilligung, die zur Abwicklung dieser Dienstleistung erforderlichen Daten, z. B. die Kontaktdaten (Anrede, Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse) sowie Abrechnungsdaten (Zahlungsart, Rechnungsadresse, Zahlungsdaten zur Rechnungslegung), an den entsprechenden externen Dienstleister (hier: Übernachtungsdienstleister; Hotel) zu übermitteln.

(3) Verpflegung und Bewirtung (sog. Cateringdienstleistungen)

Bei ausgewählten Veranstaltungen werden Verpflegungs- und Bewirtungsleistungen (sog. Cateringdienstleistungen) für die einzelnen (kostenpflichtigen) Veranstaltungsteile (Besuch der Veranstaltung, Teilnahme am Workshop, einem Kurs oder sonstigen Veranstaltungsteilen) angeboten.

Im Rahmen dieser Abfrage ist es möglich, dass die m:con Sie um Angabe Ihrer Essgewohnheiten bitten. Zweck dieser Abfrage ist ausschließlich die Sicherstellung der bedarfsgerechten Planung und Koordinierung der Verpflegung und Bewirtung durch das Cateringunternehmen.

Mit der Inanspruchnahme dieser Dienstleistung erteilen Sie der m:con die Einwilligung, die zur Abwicklung dieser Dienstleistung erforderlichen Daten,   an den entsprechenden externen Dienstleister (hier: Cateringdienstleister) zu übermitteln.

§ 10 Aufnahme in das Kundenmanagement-System

(1) Die m:con setzt eine Kundenmanagementsoftware ein und verarbeitet darin Daten, die auch personenbezogen sein können, zu den Zwecken 

  • der Organisation, Planung und Durchführung von Veranstaltungen,

  • der Pflege der Kunden- bzw. Geschäftsbeziehungen (z. B. Dokumentation, Qualitätsmanagement, Angebotserstellung),

  • der Pflege der Kundendatenbank

  • sowie aus Gründen der Direktwerbung, um Besuchern Informationen und Angebote zu Veranstaltungen zuzusenden, die von der verantwortlichen Stelle durchgeführt werden.

Zu diesen Daten zählen die Daten, die von Ihnen im Rahmen der Ausführungen in § 3 bis § 9 erhoben, von Ihnen angegeben oder aus sonstigen Quellen rechtmäßig gem. Artikel 5 und Artikel 6 der EU DSGVO erhoben wurden. 

(2) Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten sind Artikel 6 (1) a und f EU DSGVO, aus den Pflichtfeldern Artikel 6 (1), b, der EU DSGVO.

§ 11 Tabellarische Auflistung Cookies

Statistik-Cookies helfen Webseiten-Besitzern zu verstehen, wie Besucher mit Webseiten interagieren, indem Informationen anonym gesammelt und gemeldet werden.

Name

Art

Beschreibung

Gültigkeit

Ursprung

cr_client

Persistent Cookie, http

Erkennung des Cleverreach Acounts

14 Tage

Cleverreach

cr_mailing

Persistent Cookie, http

Erkennung der Mailing-ID

14 Tage

Cleverreach

cr_user

Persistent Cookie, http

Erkennung der Mailing-ID

14 Tage

Cleverreach

PHPSESSID

Transiente Cookies

Identifikation einer Nutzersitzung

Session

Converia

checkin_list_id

Transiente Cookies

Bereitstellung von Informationen im Teilnehmer Check-in Modul (Administrativ)

Session

Converia

CFK_REGISTRATION_COUNTER_MODE

Transiente Cookies

Session

Converia

PAPERACCESSLIST

Transiente Cookies

Session

Converia

Converia_Be_SID

Transiente Cookies

Identifikation eines Backendnutzers

Session

Converia

Converia_SID

Transiente Cookies

Identifikation eines Frontendnutzers

Session

Converia

§ 12 Sicherheitszertifikate

Diese Website, einschließlich ihrer Unterseiten, verwendet eine verschlüsselte Übertragung, um die Sicherheit bei der Übertragung von personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die verschlüsselte Übertragung erfolgt auf Basis eines Zertifikats.

§ 13 Ihre Rechte

(1) Sie haben der DGPPN und der m:con gegenüber folgende Rechte, hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

–  Recht auf Auskunft,
–  Recht auf Berichtigung oder Löschung,
–  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
–  Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
–  Recht auf Datenübertragbarkeit.

(2) Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns (m:con und DGPPN) zu beschweren.

§ 14 Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

(1) Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn gegenüber der DGPPN oder der m:con ausgesprochen haben.

(2) Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf das berechtigte Interesse gestützt wird, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist, was jeweils bei der nachfolgenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs wird um Darlegung der Gründe gebeten, weshalb Ihre personenbezogenen Daten nicht wie o. a. verarbeitet werden sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs wird die Sachlage geprüft. Die DGPPN und die m:con werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen zwingende schutzwürdige Gründe aufzeigen, aufgrund derer die Verarbeitung fortgeführt werden muss.

(3) Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie uns unter den in § 1 ausgeführten Kontaktdaten informieren.

§ 15 Speicherung und Löschung

Die erhobenen Daten werden gelöscht, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, Sie von ihrem Widerspruchsrecht oder Recht auf Löschung gebraucht gemacht haben und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (wie zur Dokumentation aus buchhalterischen Gründen aus der Abgabenordnung, dem Handelsgesetz oder dem Umsatzsteuergesetz) oder das berechtigte Interesse gem. Art. 6 Abs.1 Buchstabe f DSGVO entgegenstehen.

Aus gesetzlichen Aufbewahrungsfristen heraus kann es sein, dass Daten bis zu 10 Jahre gespeichert werden müssen.

Das berechtigte Interesse hierbei besteht in der (i) Kontaktaufnahme zur Vertragsanbahnung, (ii) der Pflege der Kunden- bzw. Geschäftsbeziehungen, (iii) deren Dokumentationen, (iv) dem Reklamations- und Qualitätsmanagement, (v) aus Gründen der Direktwerbung, um Ihnen Informationen und Angebote von Veranstaltungen zuzusenden, die von der DGPPN oder der m:con durchgeführt oder betreut werden, oder (vi) um bei einer erneuten Geschäftsanbahnung Ihre Anfrage schneller und zielgerichteter zu beantworten und Ihnen ein passgenaueres Angebot zu erstellen sowie (vii) in der Abwehr von Ansprüchen bzw. (viii) zur Geltendmachung und gegebenenfalls auch Durchsetzung bestehender Zahlungsansprüche im Falle von Zahlungsausfällen, wozu die m:con je nach Bedarf auch eine Rechtsakte erstellt.

Version Februar 2020

Opt-Out-Cookie

Das Webtracking auf dieser Seite ist: