Pflegeworkshops: fokussiert und interdisziplinär

Mit acht Workshops richtet sich die DGPPN Akademie direkt an die Vertreter der Pflege- und Gesundheitsfachberufe. Das thematische Spektrum ist breit, der Fokus liegt auf praxisnahen Inhalten. Um einen engen fachlichen Austausch zu ermöglich finden die Workshops in kleineren Gruppen von maximal 30 Teilnehmern statt.

Wie melde ich mich an?
Alle Workshops sind ab Ende Mai nur in Verbindung mit einer Kongressanmeldung über das Anmeldeportal buchbar. Sie sind zusätzlich kostenpflichtig

Übersicht der Pflegeworkshops – buchbar ab Ende Mai

Mittwoch, 28. November 2018 | 13:00–15:00 Uhr

PWS-301: Hoffnung und Zuversicht als Grundhaltung im psychiatrischen Akutsetting
Leiter: Gianfranco Zuaboni

PWS-302: Rehabilitation in der Forensik: Interprofessionelle Zusammenarbeit – ein entscheidender Erfolgsfaktor // entfällt
Leiter: Martin Hug, Annetta Neyenhuys, Susanne Schoppmann

Donnerstag, 29. November 2018 | 13:00–15:00 Uhr

PWS-303: Die Welt mit anderen Augen hören (Reflexion psychischer Erkrankungen anhand von Wiener Liedern)
Leiterin: Waltraud Doppelhofer

PWS-304: Ergotherapie im Rahmen der DBT-Behandlung
Leiter: Maik Voelzke-Neuhaus

PWS-305: Wissensorientierte Unternehmensführung: Wissen innerhalb einer psychiatrischen Klinik – am Beispiel der Berufsgruppe Pflege – generieren, nutzen und erhalten 
Leiterin: Regine Steinauer

Freitag, 30. November 2018 | 13:00–15:00 Uhr

PWS-306: Das Finden der 'inneren Stille' mit den Methoden der Tanz- und Bewegungstherapie
Leiterin: Krisztina Berger

PWS-307: Stationsäquivalente Behandlung - eine wirksame Alternative zur stationären
Behandlung?
Leiter: Mathias Welberts
 

Samstag, 1. Dezember 2018 | 08:30–12:30 Uhr

PWS-308: Trialogische Ansätze zur Vermeidung von Gewalt und Aggression in der Psychiatrie
Leiter: Stephan Debus, Christian Zechert, Elke Prestin, André Nienaber

Mehr Erfahren